22 Jul

Individuell geplanter energieeffizienter Kubus mit Einliegerwohnung

Die Zeitlosigkeit des Bauhausstils ist ein Ergebnis seiner einfachen Funktionalität, die eine Schlichtheit der Formen fordert und jedes überflüssige Element oder Ornamente vermeidet. Das macht ihn heute wieder für viele attraktiv: Die Einfachheit und das Solide der Architektur gehen einher mit einer Haustechnologie, die ganz auf Energieeffizienz und Sparsamkeit ausgerichtet ist. Modern bedeutet hier: praktisch – und attraktiv.

Eine Lehner-Haus Homestory.

„Wir haben das alles alleine geplant und dabei auch selbst gezeichnet“, sagt der Bauherr. „Natürlich wurde unser Vorschlag nochmals geprüft und leicht überarbeitet – wegen derStatik und anderer baulicher Anforderungen. Aber die Statik stimmte. Auch unsere Ideen und alle anderen Ausführungen des Entwurfs sind beinahe komplett erhalten geblieben. Wir konnten ganz nach Wunsch bauen.“

Ihre Ideen für die Innenarchitektur fanden die Bauherren unter anderem im Musterhaus von Lehner in Ulm. Ihnen gefielen zum Beispiel die Galerie und die Treppe aus lasierter Eiche. Im oberen Stockwerk planten sie einen Rundgang von Zimmer zu Zimmer und für das Bad fand man gemeinsam mit Lehner eine „T-Lösung“. Des Weiteren gab es Wünsche wie Barrierefreiheit im gesamten Haus, versenkte Licht-Spots in nahezu allen Räumen oder ein Glasgeländer an der Galerie. „Obwohl es ein Holzhaus ist“, sagt die Bauherrin, „wollten wir doch keine offenen Pfosten. Bei Lehner kann man das gestalten, wie man es haben will – mit viel sichtbarem Holz oder verborgenen Elementen. Das ist ja das Schöne gewesen, dass man da mit Lehner ganz frei ist.“

Nach Wunsch Eigenleistungen

Die Eheleute haben eine ganze Reihe an Eigenleistungen erbracht. Zum Beispiel haben sie die Böden selbst verlegt, die Wände gestrichen oder Teile der sanitären Arbeiten übernommen. Auch die elektrische Anlage gehörte dazu. „Wir konnten selbst entscheiden, was wir übernehmen wollten“, sagt der Bauherr. „Das ließ sich nach Wunsch planen.“

Zügige Wahl des Baupartners

Die Bauherren suchten zunächst innerorts ein Grundstück, bewarben sich dann aber um einen großzügigen Bauplatz in einem Neubaugebiet und erhielten zuletzt den Zuschlag. Danach musste ein geeigneter Baupartner gefunden werden. Selbstverständlich ist bei der Planung eines eigenen Hauses der Vergleich geeigneter Baupartner unbedingt nötig. Die Kriterien dabei sind in erster Linie Machbarkeit, Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis. Und es gibt natürlich den Anspruch an die Haustechnologie. Hier gelten neben der Qualität die heute so wichtigen Gesichtspunkte wie Sparsamkeit und Effizienz. „Lehner hat uns gute Möglichkeiten angeboten. Neben den qualitativ hochwertigen Wänden gab es auch eine attraktive Lösung für die Heizung“, sagt der Bauherr.

Effiziente Lösung fürs Beheizen

Das gesamte Haus mit seiner von den Bauherren eingeplanten Einliegerwohnung ist nicht unterkellert. In allen Räumen wird die Fußbodenheizung versorgt von einer Sole-Wasser-Wärmepumpe. Dazu wurden Erdkollektoren unter dem Garten verlegt. Alle Fenster sind dreifach verglast, die speziell entwickelten Wände von Lehner Haus isolieren es optimal, sorgen aber zugleich mit für ein angenehmes und gesundes Raumklima. Das Haus wurde so konzipiert, dass es einen der maßgeblichen KfW-Standards erfüllte.

Gute Beratung, freie Planung

„Wir fanden zunächst die Fachberatung bei Lehner echt sympathisch“, sagt der Bauherr. „Das ist sehr viel wert, wenn man gemeinsam mit einem Partner den Bau eines Hauses angehen will. Natürlich gab es auch andere Gründe, warum wir mit Lehner Haus gebaut haben. Das Musterhaus in Ulm hat uns sehr gut gefallen, ganz ähnlich wollten wir für uns selbst bauen. Das war das Erste. Außerdem wurde unsere Planung so übernommen, wie wir sie entwickelt hatten, Abstriche mussten da keine sein. Und zuletzt konnten wir ganz frei entscheiden, was wir an eigenen Leistungen erbringen wollten. Das gesamte Paket hat uns zugesagt: Die gute Beratung, die Qualität der Bauweise, die solide Haustechnik, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, das freie Planen. Mehr haben wir nicht gebraucht, das hat uns wirklich überzeugt – bis heute.“

Die folgende Galerie führt durch das im Text oben beschriebene Lehner-Haus.

  • Homestory & Fotos: Lehner-Haus GmbH. Die Lehner-Haus GmbH ist Aussteller auf den Baufachtagen Günzburg.