07 Jul

Ein Lamellendach macht den Unterschied für Ihre Terrasse

Eine Terrasse ist das Bindeglied zwischen Wohnbereich und Garten. Entsprechend gern wird sie auch genutzt. Doch wenn die Sonne zu stark scheint oder es regnet, muss entweder für Schatten oder Regenschutz gesorgt werden.

Die Lösung liegt auf der Hand: Ein Vordach. Doch unter einem klassischen Vordach entsteht schnell ein Wärmestau. Und je nach Bauart sorgt es auch für eine ungewünschte Verschattung der dahinter liegenden Räume.

Wie also wäre es, wenn man die Vorteile einer nicht überdachten Terrasse mit denen einer Terrassenüberdachung und den Vorteilen von Markisen oder Sonnensegeln kombinieren könnte?

Tatsächlich gibt es eine solche Lösung: Das Lamellendach. Das Unternehmen lamelli – Siebenrock GmbH ist Aussteller auf den Baufachtagen Günzburg und zeigt dort die Lamellendachsysteme Fledmex Terrasenüberdachung. Die vielen Vorteile eines Lamellendachs machen den Unterschied für Ihre Terrasse:

Kein Treinbaus-Effekt

Lamellendächer vermeiden einen Hitzestau auf der Terrasse, denn die Lamellen lassen sich stufenlos öffnen – bis hin zur Senkrechtstellung. Sobald das Lamellendach geöffnet ist, entweicht die warme Luft durch den Kamineffekt nach oben und es entsteht ein angenehmes Wohlfühlklima.

Optimales Klima

Das von der lamelli – Siebenrock GmbH angebotene Fledmex-System bietet einen optimalen Sonnenschutz: Ein erhöhter UV-Schutz und eine Schattierung sind in die Lamellen integriert. Ein zusätzlicher Sonnenschutz wie z.B. Markisen oder Sonnensegel ist somit nicht erforderlich. Das Lamellendach sorgt für eine angenehme Temperatur bei gleichzeitig starker Reduzierung der Blendwirkung der Sonnenstrahlen.

Leicht zu reinigen

Grundsätzlich reinigen sich die Fledmex-Lamellendächer von selbst, denn sie sind selbstreinigend. Sollte jedoch trotzdem einmal eine Reinigung erforderlich sein, spielt das Lamellendach einen weiteren Vorteil aus. Denn während man bei einem klassischen Vordach zum Reinigen aufs Dach muss, öffnet man beim Lamellendach einfach die Lamellen auf die maximale Öffnung und reinigt sie ganz einfach von unten.

Regengeschützt und schneelastsicher

Ein Lamellendach schützt nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor Regen. So kann die Terrasse intensiver und länger genutzt werden und man kann auch bei einem Sommerregen den Tag im Freien genießen. Und auch die Möbel können einfach auf der Terrasse stehen bleiben und müssen nicht weggeräumt oder abgedeckt werden.

Dies gilt übrigens auch im Winter, denn Fledmex-Lamellendächer sind selbstverständlich auch schneelastsicher. Schließlich soll man sich ja auch im Winter gefahrlos auf der Terrasse aufhalten können. Dank der Schneelastsicherheit ist so auch der Einsatz für Wintergärten oder Carports möglich. Für die Fledmex-Lamellendächer liegt ein statischer Nachweis für eine Schneelast bis 460 kg pro Quadratmeter vor.

Wie das Lamellendach funktioniert, zeigt das folgende Video des Herstellers Fledmex.

Doch wie sieht das Lamellendach denn am Objekt aus? Die folgenden Abbildungen zeigen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten: Von der klassischen Terrassenüberdachung über Wintergärten bis hin zu Carports sind viele Einsatzgebiete vorstellbar.

Ob privat oder im gewerblichen Bereich wie z.B. in der Außengastronomie – Lamellendächer bieten flexible Lösungen, die gegen Wind und Regen gleichermaßen schützen wie vor direkter Sonneneinstrahlung.

Ob als Terrassenüberdachung oder in einen Wintergarten integriert: Mit einem Lamellendach entsteht ein fließender Übergang zwischen Wohnen im Innen- und Außenbereich.

Auch für die Gastronomie bietet ein Lamellendach neue Nutzungsmöglichkeiten des Außenbereichs – Saisonverlängerung inklusive.

Ein Lamellendach bietet gesundes Tageslicht und schafft Wohlfühlklima auf der Terrasse.

Bildnachweis: Fledmex / Allwetterdach ESCO GmbH